Rheuma Bewegt!

Rheuma Bewegt!

RHEUMA-BEWEGT – AWARENESS FÜR RHEUMA –

 MIT DEM RHEUMA-BUS IN WIEN!

Anlässlich des Weltrheumatages, der jährlich am 12. Oktober stattfindet, veranstaltete die Österreichische Rheumaliga in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft der Rheumatologie und Rehabilitation am 1. Oktober 2022 ganztägig auf der Freyung, im ersten Wiener Bezirk, eine Awareness Kampagne mit dem Rheuma-Bus für mehr Aufklärungsarbeit und Bewusstseinsbildung für Menschen mit rheumatischen Erkrankungen.

Schon am 30. September war der Rheuma-Bus mit zwei Standorten zur Bewerbung des „RHEUMA BEWEGT“-Tages auf der Freyung unterwegs. Vormittags bei der Universität Wien, Universitätsring 1, und nachmittags am Meidlinger Platzl. Anfangs wurden die Einladungen der sieben Damen, die sich bereiterklärt hatten mitzumachen, nur sehr zögerlich entgegengenommen, was sich aber im Laufe des Tages sehr zum Positiven änderte.

Der 1. Oktober begann für das ganze Rheumateam schon sehr früh. Kurz nach 7.00 Uhr ging`s Richtung Freyung, der Bus stand schon bereit, die drei Zelte waren aufgebaut. Um die schweren Aufgaben vor Ort zu bewältigen, wurde eine Agentur beauftragt, denn das wäre für unser Rheuma-Team körperlich nicht machbar gewesen. So konnten wir die Zeit nutzen alles aufzubauen und für den Beginn um 9.00 Uhr vorzubereiten. Eingeladen wurden von der ÖRL auch die Vereine Rheumalis, Selbsthilfe Lupus Austria und Morbus Bechterew. Die Kollegen*innen der beiden Gruppen waren auch schon anwesend und konnten ihre Stände mit allen mitgebrachen Materialien bestücken.

Im Rheumabus trafen die Rheumatologen*innen sowie die Ergo-, Physio- und Psychotherapeutinnen ein und einige Frühaufsteher suchten Ausschau nach einem/r Arzt/Ärztin. Im Rheumabus bot unsere Psychologin, Frau Mag. Sonja Gehard, die mit uns von Salzburg mitgekommen war, HRV-Biofeedbackmessungen an.

Zu der frühen Morgenstunde war es noch etwas ruhiger, daher konnten wir diese Zeit für Interviewaufnahmen zu verschieden Themen mit den anwesenden Expert*innen nutzen. Diese Videos wurden am 12. Oktober, zum Weltrheumatag, online gestellt und sind auf unserer Homepage einzusehen. Sehr Interessante Themen, auch von „Jung und Rheuma“ über Wissenschaft, Forschung, Ausbildung, Rheumaschwester, Morbus Bechterew, Kinderrheuma-Erkrankungen, Kunst- und Maltherapie sowie in Zusammenarbeit mit der Ärzteschaft und Selbsthilfeorganisationen werden in diesen Videos angesprochen. Mit zunehmender Tageszeit kamen immer mehr interessierte Besucher*innen zu uns, viele Gespräche mit den Rheumatolog*innen wurden gesucht, ebenso gab es sehr großes Interesse bei den Biofeedbackmessungen und bei den Ständen. Auch unsere junge Generation hat mit ihren schwarzen Anzügen und Kreidesprays rund um die Freyung für Aufmerksamkeit und Unterhaltung beigetragen.

An diesem Nachmittag wurde zum 3. Mal der „Attila Dunky Arbeitspreis“ verliehen. Näheres finden Sie auch im Inneren dieser Ausgabe bzw. wurde auch ein Video erstellt, das Sie auf unserer Website ansehen können. So ist der Tag sehr schnell vergangen, viele Gespräche konnten geführt werden, Austausch und Informationen konnten so niederschwellig von den Expert*innen und den anwesenden Selbsthilfeorganisationen weitergegeben werden. Es war ein sehr erfolgreicher Tag für uns als Veranstalter, was doch nur in Zusammenarbeit vieler Disziplinen und Teilnehmer*innen im Selbsthilfebereich gelingen konnte und daher gebührt ein ganz großer Dank an alle ehrenamtlich mitwirkenden Ärzt*innen, medizinischen Fachkräfte und Teilnehmer*innen der verschiedenen Selbsthilfeorganisationen.

Mein besonderer Dank ergeht an: Dr.in Judith Sautner, Präsidentin der Österreichische Gesellschaft der Rheumatologie und Rehabilitation, Priv.-Doz. Dr. Josef Hermann, Dr. Paul Studenic, OA Dr. Thomas Hummel, Dr.in Victoria Konzett, Sylvia Taxer DGKP, Mag. Sonja Gehard, Romana Orlik MSc, Sigrid Braunsteiner, Physiotherapeutin.

Weiters ein herzliches Dankeschön den Teams der Vereine Rheumalis, Morbus Bechterew und Lupus Austria sowie meinem österreichweiten Rheumateam, das von Vorarlberg bis aus dem Burgenland angereist war. Danke an unsere Agentur Riedlmayer Sollereder OG für die erfolgreiche Organisation und an bigfood-design.at für die Bild- und Videogestaltung.

Mit freundlicher Unterstützung durch: Abbvie, Galápagos, Jannsen, MSD, Novartis, Pfizer.