Jung und Rheuma

Jung und Rheuma

Aktuelles von Jung und Rheuma!

 

 „Round Table Gespräch“ 

„Transition – Leben mit Rheuma in jungen Jahren“

 

Expert/Innen und junge Betroffene im Gespräch

Moderation: Mag. Michael Irsperger, ORF Tirol

Eingeladen sind junge Erwachsene zwischen 18 und 35 Jahren, die von einer rheumatischen Erkrankung betroffen sind.

Begleitpersonen und Partner sind herzlich willkommen. Der „Runde Tisch“ ist öffentlich bei freiem Eintritt und für alle rheumatischen Indikationen offen.

Einladung PDF:  Einladung 2019

 

 

Zweites österreichweite Treffen

         „Jung und Rheuma“

vom  22.-24. März  in Innsbruck 

 

Zukunftswerkstatt Teil 1 + 2

Wie wird die moderne Kommunikation in Zukunft aussehen, welche Veränderungen bringt das in der Medienlandschaft und welchen Einfluss hat das auf unser Arbeiten im Bereich der Selbsthilfe?

Ausflug

Wenn die Sonne lacht, fahren wir mit der Bahn auf die Hungerburg, um die warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Sollte es jedoch regnen, werden wir die Kristallwelten besuchen und uns von dem Funkeln der Steinchen faszinieren lassen.

Videodreh

Am Programm steht auch ein kleiner Videodreh, damit wollen wir bei der 25-Jahr Feier im Herbst in Salzburg unsere Botschaft und Anliegen der jungen Rheumatiker nach außen transportieren.

Lockere Feedbackrunde

Am Sonntag wollen wir das Wochenende gemütlich mit einem Rückblick und einem Feedback ausklingen lassen.

Gerne werden wir in der nächsten Ausgabe über unser Wochenende berichten.

Für das gesamte Wochenende sind die Plätze limitiert.

Tanita Wilhelmer

 

Seit dem Start der Facebook-Gruppe 2016 ist unsere Community auf über 70 Mitglieder angewachsen.

Online ermöglicht uns einen raschen Austausch von Erfahrungen mit den verschiedenen rheumatischen Erkrankungen und wir können uns seinfach vernetzen.

Im Mai 2018 trafen sich zum ersten Mal junge Rheumatiker persönlich im schönen Salzburger Land. Wir haben nicht nur viel gelacht, sondern auch gemerkt, wie tief so eine Erkrankung gehen kann. Gemeinsam, statt einsam hat gezeigt, welchen Benefit Gemeinschaft, persönlicher Support und hilfreiche Tipps bringen können. Ein jährliches Frühjahrestreffen ist auf gute Resonanz gestoßen und wir wollen den Ort jedes Jahr etwas ändern, sodass nicht immer die selben TeilnehmerInnen eine lange Anreise haben.

Für Oktober 2018 gab es das Angebot eines zusätzlichen Treffens, wie in „Aktiv mit Rheuma“, Ausgabe 52, mitgeteilt wurde. Leider musste es aufgrund zu geringer Anmeldungen kurzfristig abgesagt werden. Doch wir freuen uns schon umso mehr auf 2019 und feilen schon kräftig am Programm.

Der Plan für 2019 sieht zwei Highlights vor. Im April/Mai soll das zweite „Jung und Rheuma“-Treffen stattfinden. Es wandert im zweiten Jahr Richtung Westen nach Innsbruck, um dann im dritten Jahr Richtung Osten zu wandern. Das Programm wird gerade gemeinsam mit unserer Präsidentin und dem Verein „Rheumalis“ ausgearbeitet. Es wird nämlich mit dem Runden Tisch an der Uniklinik Innsbruck verknüpft. Wir haben dort die Möglichkeit, Feedback über die Bedürfnisse von jungen Leuten mit Rheuma zu geben. Weiters ist Innsbruck bestens mittels Reisezug und Autobahn erreichbar. Der Runde Tisch ist ein freiwilliger Bestandteil des Programmes, welches uns außerdem zu den Swarovski Kristallwelten nach Wattens oder mit der Seilbahn auf die Nordkette führen wird. Es wird auch genug Zeit geben sich persönlich besser kennen zu lernen. Weiters möchten wir mit den Interessierten ein Video drehen oder kreative Fotos machen! Damit wollen wir zeigen, wie es ist mit Rheuma zu leben. Es soll lustig und kreativ werden und wir freuen uns jetzt schon sehr darauf. Wir können das dann auch am Weltrheumatag im Oktober 2019 zeigen, um auf unsere Bedürfnisse aufmerksam zu machen und für mehr Akzeptanz zu werben.

Der Weltrheumatag am 12. Oktober 2019 wird das zweite Highlight werden. Wir möchten dazu alle jungen Rheumatiker nach Salzburg zu einer großen Feier einladen. Am Abend wird die 25-Jahresfeier der Österreichischen Rheumaliga (ÖRL) stattfinden und für uns Jungen und alle Mitglieder der ÖRL wird es auch ein passendes Programm geben. Zudem wollen wir uns durch einen kleinen Beitrag, vielleicht auch mit dem Video, oder den Fotos vorstellen. Am Nachmittag wollen wir in der Stadt eine Aktion durchführen und über Rheuma aufklären. Für das genaue Programm werden wir in der Facebook-Gruppe eine Diskussionsrunde starten.

Weiters sind in Zukunft regionale Treffen in Planung. Das erste dieser Art hat es schon in Salzburg gegeben. Wien, Graz, Innsbruck und Feldkirch sollen folgen. Betreffend Planung, Ideen oder wenn ihr einfach Interesse habt daran teil zu nehmen, könnt ihr euch gerne bei uns melden.

Möchtest du weiter in Kontakt mit uns bleiben, kannst du uns deine E-Mailadresse schicken, um auf dem Laufenden zu bleiben. Wir haben nun auch eine neue Adresse über unseren Rheumaliga Server eingerichtet. Bitte die bisherige Adresse (jung.rheuma@mail.de) nicht mehr verwenden. Hier die neue Adresse, mit der wir ab sofort weiter arbeiten werden:

Kennt ihr schon unsere Angebote für junge Rheumatiker?

 

Tanita Wilhelmer

Jugendbeauftragte, Vorstandsmitglied

Österreichische Rheumaliga